Zum Inhalt springen

Mit dem Regio in die Märkische Schweiz

Mit einem kleinen Umweg über den Lichtenberger Bahnhof gelangt man in weniger als einer Stunde mit dem RB26 in die Schweiz. Zugegeben nicht die echte Schweiz mit seinen Höhenmassiven - aber doch eine Naturschönheiten unweit der Hauptstadt.

Die sanften Hügellandschaften der märkischen Schweiz gaben der Region ihren Namen. Hier findet man noch urige Wälder, die zum Wandern einladen aber auch gastliche Gemütlichkeit in den umliegenden Cafés.

Märkische Schweiz bei Berlin
Die Landschaften der Märkischen Schweiz östlich von Berlin von Peter Wormstetter


Buckow im Herzen der Märkischen Schweiz

Das Zentrum des Naturparks bildet wohl der Kurort Buckow. Gelegen zwischen malerischen Seen mit grünlich blau schimmerndem Wasser wirkt Buckow wie ein Bergdorf inmitten von Brandenburg. Hier fließt die Stobber als rauschender Fluss und treibt einige Wassermühlen an. In unmittelbarer Nähe kann man bei Kaffee und Kuchen einfach die Seele baumeln lassen. Wem das zu wenig Bewegung bedeutet, kann auf der Kalorienpromenade seine Pfunde gleich wieder abtrainieren. Die 11km lange Wanderroute informiert alle paar Kilometer über die verbrauchten Kalorien. Weitere Wandertouren sind sehr gut ausgeschildert.


Baden im Schermützelsee

Der gut gerüstete Ausflügler hat natürlich bei warmem Wetter immer seine Badesachen eingepackt. Das sollte er auch, denn der Schermützelsee zählt zu den klarsten Seen Brandenburgs. Seine ungewöhnliche Farbe lässt bei besonderer Sonneneinstrahlung fast schon ein wenig Karibik-Flair aufkommen. Und überhaupt Wassersport und Erholung hat in Buckow, als Brandenburgs einziger staatlich anerkannter Kneipe-Kurort, Tradition. Die exklusive Lage am Schermützelsee sowie das hervorragende Schonklima mit seiner außerordentlich sauberen Luft bieten ein ideales Terrain für die Gesundheitsvorsorge im Sinne von Sebastian Kneipp. Der Leibarzt des Preußenkönigs Friedrich Wilhelm IV. soll Buckow mit folgenden Worten empfohlen haben: "Majestät, in Buckow geht die Lunge auf Samt!"


5 Besonderheiten der Märkischen Schweiz

  • Ungewöhnliche Hügellandschaften entstanden in der Eiszeit
  • Frische klare Luft mit wechselndem Terrain im Naturpark
  • Brandenburgs einziger Kurort Buckow
  • klare Seen mit reinstem Wasser
  • Schlossparks und Sommerkonzerte im Grünen


Mit der Bahn in die Märkische Schweiz

Im Stundentakt fährt die Regionalbahn von Berlin-Lichtenberg über Strausberg bis Müncheberg. Dort besteht Anschluss zum Bus nach Buckow. Von Mai bis Oktober fährt zusätzlich an den Wochenenden die Buckower Kleinbahn. Sie pendelt zwischen Müncheberg und Buckow.

Jetzt Ticket buchen


https://maerkische-schweiz.tumblr.com/post/623194382534934528/buckower-kalorienpromenade